Unterricht Klasse B in 4 Wochen möglich!  

 Ganz auf das Fahren konzentrieren.

Wir bilden auch auf Automatik Fahrzeugen aus.

Mit dem DSG Getriebe,

Allrad und den aktuellen Assistenzsystemen
sicher im Anhängerbetrieb oder durch die kalte Jahreszeit.


 

 

 

 

 

Berufskraftfahrerweiterbildung

 

Laut BKrFQG ist die Weiterbildung für LKW- und Busfahrer in drei Kenntnissbereiche unterteilt:

 

Kenntnissbereich 1

Verbesserung des rationellen Fahrverhaltens auf der Grundlage der Sicherheitsregeln

Kenntnissbereich 2

Anwendung der Vorschriften

Kenntnissbereich 3

Gesundheit, Verkehrs-, und Umweltsicherheit, Dienstleistung, Logistik

 

Eine Weiterbildung dauert 7 Std./ à 60 Min. Insgesamt besuchen Sie 5 Weiterbildungen (Module) im Zeitraum von 5 Jahren in denen die entsprechenden Kenntnissbereiche vermittelt werden.  

Der Nachweis über die absolvierte Weiterbildung erfolgt dann mit dem Eintrag der Schlüsselzahl 95 in Ihren Kartenführeschein.

 

Kosten: € 95,00 incl. Lehrmaterial

 

Für Firmen erstellen wir auch gerne ein individuelles Angebot, oder führen die Schulungen bei entsprechenden Räumlichkeiten bei Ihnen im Haus durch.   

 

Inhalte der Weiterbildung

Gemäß Anlage 1 zu §4 (1) BKrFQV

1.ECO-Training

Anlage 1, Sachgebiete 1.1, 1.2, 1.3 LKW + BUS

Wirtschaftliches Fahren bekommt einen immer größeren Stellenwert. Hier werden die Aspekte die Fahrer und Fahrzeug betreffen beleuchtet.Eine Kostenersparnis von ca. 30 % sind durchaus möglich. 

Nach Absprache ist diese Weiterbildung auch als Praxisseminar mit Fahranteilen buchbar.

2.Sozialvorschriften

Anlage 1, Sachgebiet 2.1, LKW + BUS

Die Vorschriften über Lenk- und Ruhezeiten sind sehr umfangreich geworden. Eine gute Kenntnis darüber und die richtige Bedienung des Digitalen Tachographen sind unverzichtbar. Es trägt zur Verkehrssicherheit bei und spart dem Fahrer und dem Unternehmer unnötige Kosten.

3.Sicherheitstechnik / Fahrsicherheit

Anlage 1, Sachgebiete 1.2, 3.1, 3.5 LKW + BUS

Auch modernste Technik setzt die Physik nicht außer Kraft. Kenntnisse über das Verhalten in Grenzsituationen und moderne Technik im NFZ sind Schwerpunkte.

Nach Absprache ist diese Weiterbildung auch als Praxisseminar mit Sicherheitstraining buchbar.

4.Schaltstelle Fahrer

Anlage 1, Sachgebiete 1.4, 2.2, 3.7, LKW + BUS

Hier stehen Sie im Mittelpunkt. Es geht um Ihre Gesundheit und Ihren Einfluss auf das Unternehmen, das Sie durch Ihr Auftreten und Ihre Kommunikation beeinflussen.

5.Ladungssicherung, LKW

Anlage 1,Sachgebiet 1.4, 2.2, 3.7

Die Verantwortlichkeiten, Grundlagen, physikalischen Zusammenhänge und Folgen bei Verstößen: Ladungssicherung ist immer wieder ein spannendes Thema.

6.Fahrgastsicherheit, BUS

Anlage 1, Sachgebiet 1.5, 1.6, 2.3, 3.8

Sicherheit, Komfort, Ladungssicherung, Effizienz: der Fahrer muss alle Aspekte berücksichtigen ohne Risiken einzugehen oder seine eigene Gesundheit dabei zu vernachlässigen.

Fahrtberechtigung zum Führen von Einsatzfahrzeugen

Gießener Anzeiger vom 17.07.2012

 

Wie Gemeindebrandinspektor (GBI) Udo Richber auf Anfrage bestätigte, wird in den nächsten Tagen mit Dennis Schneider (Feuerwehr Burg-Gemünden), das erste Mitglied einer Einsatzabteilung im Vogelsbergkreis nach bestandener Prüfung die große Fahrberechtigung zum Führen von Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr erhalten. Schon früh nach Bekanntwerden der Änderungen und dem Vorliegen des Erlasses aus dem Innenministerium hatte man sich in den Entscheidungsgremien der Gemündener Feuerwehren um eine möglichst zügige und zugleich kostengünstigste Lösung bemüht. GBI Richber war es gelungen, die ortsansässige Fahrschule Rotter für das Vorhaben zu gewinnen, so dass eine gute Lösung gefunden war, die zudem für die Gemeinde kostengünstig umgesetzt werden konnte. Im laufenden Jahr werden auf diese Weise 17 Mitglieder der Einsatzabteilungen der Feuerwehren aus Burg- und Nieder-Gemünden sowie aus Ehringshausen für den sogenannten Feuerwehrführerschein ausgebildet sein und dann nach bestandener Prüfung in der Lage, die schweren Einsatzfahrzeuge auch künftig zu führen. Das sei eine "sehr erfreuliche Zahl", so Richber. Die Ausbildung für diese Fahrberechtigung dauert etwa zehn Stunden, wobei die Stunde mit 60 Minuten anzusetzen ist, wie Gemeindebrandinspektor Richber weiter ausführte. Zu den Schulungsinhalten gehören neben theoretischen Kenntnissen praktische Übungen zur Fahrsicherheit, zum Rangieren und zum Rückwärtsfahren. Der Anhängerbetrieb wird ebenso behandelt wie die besondere technische Ausstattung der Einsatzfahrzeuge, die nicht den üblichen Normen entsprechen. Während die praktischen und theoretischen Schulungsinhalte zu Fahrzeughandhabung und die technischen Details von der Fahrschule Rotter (Burg-Gemünden) im Schulungsraum der Feuerwehr beziehungsweise im Außenbereich vermittelt wurden, war eine zusätzliche Schulung zu Sonder- und Wegerechten erforderlich. Dafür hatte man einen Referenten aus dem Polizeibereich gewonnen. Die Gesamtleitung der Führerscheinschulung obliegt dem Gemeindebrandinspektor, der mit dieser schnellen Lösung einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der Einsatzfähigkeit der örtlichen Wehren leistete. Damit übernahm Gemünden für den Vogelsbergkreis eine Vorbildrolle. Denn in den kommenden Monaten werden sich alle Feuerwehren mit diesem Thema eingehend beschäftigen müssen. Ein besonderes Lob gebühre auch den engagierten Mitgliedern der beteiligten Feuerwehren, so Richber, denn sie seien es gewesen, die sich spontan für die Teilnahme an den Schulungen gemeldet haben und für die Unterrichtseinheiten einen Teil ihrer Freizeit geopfert haben. Dieser Einsatzbereitschaft habe man es schließlich zu verdanken, dass in einer ersten Schulungseinheit gleich 17 Mitglieder der Wehren fach- und sachgerecht in Anlehnung an die gesetzlichen Vorgaben ausgebildet werden konnten.

 

 

 

 

SICHERHEITSTRAINING für

LKW oder BUS

Eine ideale Weiterbildung für Fahrer und Fahrerinnen, die Ihr Fahrzeug besser kennen und beherrschen lernen möchten.

Die Wirkungsweise von moderner Sicherheitstechnik kann erfahren werden.         Wir tasten uns an fahrphysikalische Grenzen heran und lernen, wie man sich in Extremsituationen verhält.

Das Training findet auf eigenen Fahrzeugen statt.

Max. Teilnehmerzahl 10 Personen.

Termine /Preise nach Absprache

Sicherheitstraining LKW

 

ECO-TRAINING Praxisseminar für

LKW oder BUS

Neben einer theoretischen Schulung bewegen Sie Ihr Fahrzeug unter der Anleitung von erfahrenen Moderatoren im Realverkehr.

Unter Berücksichtigung der Fahrzeugtechnik optimieren Sie Ihren Fahrstil. Sie lernen die Grundlagen einer sicheren, wirtschaftlichen und öko- logischen Fahrweise kennen. Damit sind Sie auch in Zukunft nicht nur risikolos und vorausschauend, sondern auch kostensparend unterwegs.

Termine / Preise nach Absprache.

 

 

 

                              

Fahrsicherheitstraining ! Eine Investition die sich lohnt, damit sowas nicht passiert

 

Damit er aussieht wie am ersten Tag

Veranstaltung am 17.03.2010 im DGH Burg-Gemünden "Senioren im Straßenverkehr"